Was ist Mentaltraining?

Ursprünglich stammt Mentaltraining aus der Sportpsychologie und ist das im Geist vorstellen von sportlichen Bewegungsabläufen. Dies sieht man sehr eindrucksvoll bei Slalomläufern vor dem Rennen, wenn sie geistig den Torlauf durchfahren. Hier wird zusätzlich zum Körper auch der Geist auf die gewünschte Situation trainiert und die Leistungsfähigkeit gesteigert.

Mentaltraining lässt sich auch in nahezu allen anderen Lebensbereichen einsetzen, um seine Ziele zu erreichen, sowie um die Überwindung von negativen Verhaltensweisen, Ängsten, Stress udgl., für geistige Gesundheit und persönlicher Weiterentwicklung.

Durch unsere Erziehung, Prägung und unseren angelernten Wertvorstellungen, leben wir sehr oft in einer Art Automatismus. Wir achten nicht mehr auf unsere ureigensten Bedürfnisse, leben ein Leben im Außen und sind von uns selbst wie abgschnitten. Hier hält Mentaltraining wertvolle Werkzeuge bereit, um dich weiterzuentwickeln und wieder zu dir zu finden!

»Es sind nicht die äußeren Umstände, die das Leben verändern, sondern die inneren Veränderungen, die sich im Leben äußern.«

Wilma Thomalla, Deutsche Publizistin

Kommentar verfassen