Schön oder voller Makel

Schönheit liegt im Auge des Betrachters, heißt ein Sprichwort. Beziehe ich das auf mich selbst, stelle ich fest, das ist stark abhängig von meiner Tagesverfassung 🙂. An manchen Tagen finde ich einen Makel nach dem anderen – meinen Po zu schlapp, meine Beine zu dick, meine Hände unförmig, meine Stirn zu hoch … An anderen Tagen wiederum finde ich mich wunderschön und ich bin einfach nur happy. Ich merke, es ist stark von meinem Befinden abhängig und dieses ist beeinflusst von meinen Gedanken – davon, wie ich über mich selbst denke. Denn so sehe ich mich dann auch, wenn ich in den Spiegel schaue.
Wie kann man das ändern, um zu mehr von diesen unglaublich positiven Tagen zu gelangen?
Indem man sich selbst immer wieder bestaunt, als einzigartig sieht – Dinge an sich selbst „besonders“ findet, oder einfach wahrnimmt und mal nicht so ernst nimmt – in dem Bewusstsein, dass man zu jeder Zeit selbst entscheidet, ob man etwas an einem Zustand oder einer Situation ändern möchte, oder eben nicht. Das liegt in unserer Macht und wir können damit ganz schön was ausrichten. 🙂

Wie siehst du das?


❤ mOnA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code